Last News Entries
Kategorie: Allgemein
Battlefield V / 2018 Trailer
Autor : MajorWinters | 16.04.2018
Kategorie: Allgemein
Battlefield 1: Spieler unzufrieden über ...
Autor : MajorWinters | 05.04.2018
Kategorie: Allgemein
Frohe Ostern !
Autor : MajorWinters | 30.03.2018
Latest Forum
Autor: sgtraiden | Kategorie: 762-Clan Öffentli...
Bewerbung 2
Last Post: GruppeWest | 01.04.18 - 13:47 Uhr
Autor: MajorWinters | Kategorie: 762-Clan Öffentli...
Gameplay 31
Last Post: MajorWinters | 21.03.18 - 22:05 Uhr
Autor: MajorWinters | Kategorie: 762-Clan Öffentli...
Videos Dies & Das 18
Last Post: MajorWinters | 02.03.18 - 18:39 Uhr
Home » News

Mittwoch 17. 06. 2015
Allgemein
Star Wars Battlefront
von MajorWinters

Star Wars Battlefront - Walker Assault
Bisher hat DICE nur einen von “mehr als sechs” Multiplayer-Modi für Battlefront von vorgestellt. Und wir fassen zusammen, was man zum “Walker Assault”-Modus wissen muss...
Angriff und Verteidigung: Während die Rebellen versuchen, diverse AT-ATs zu stoppen, versuchen die Stormtrooper, genau das zu verhindern. Die AT-ATs stapfen dabei automatisch langsam aber sicher auf die Rebellenbasis zu.
Uplinks helfen: Um die mächtigen AT-Ats zu stoppen, müssen sie von Bombern attackiert werden. Die kommen aber nur dann, wenn die Rebellen über die Map verteilte Uplinks aktivieren und einige Zeit halten. Noch wichtiger: Nach einiger Zeit geht den Uplinks die Energie aus und die Rebellen dürfen sich ein anderes Ziel suchen.
Verwundbar: Nur die Bomber sind in der Lage, die Verteidigung der AT-ATs zu beschädigen. Sobald die Verteidigung offline ist, kann man die riesigen Mechs mit jeder Waffe beschädigen. Das dauert aber natürlich etwas länger - als geschickter Spieler hat man aber sicher die eine oder andere Möglichkeit, den Prozess abzukürzen.
Umwickelt und zur Fall gebracht: Mit Snow Speedern kann man beispielsweise einen beschädigten Walker recht schnell ausschalten: Einfach um den Walker herumfliegen und die Beine umwickeln, bis der Koloss umfliegt, ist eine gute Option. Das soll aber nicht ganz einfach sein…
Feuer frei: Man kann einen At-AT im “Walker Assault”-Modus nicht steuern. Wer allerdings ein Battle Pickup findet, darf die mächtigen Kanonen nutzen und Orbital Strikes herbeirufen. Spieler, die dort keine Kills erzielt, müssen den schönen Sitzplatz mit Aussicht und großem Waffenarsenal aber auch wieder schnell verlassen, während erfolgreiche Schützen ihre Zeit verlängern können.
Auf allen Planeten: Entsprechende Maps für den Modus gibt es auf allen Planeten. Je nach der Umgebung verändert sich das Gameplay natürlich - auf Hoth gibt es eher Gefechte auf größere Entfernung; auf Endor hat man dafür viel mehr Deckung.
Star Wars Battlefront - Coop-Gameplay & Infos
Bekanntlich kann man in Star Wars Battlefront allein oder zu zweit Missionen angehen. Spät in der Nacht wurde der Survival-Coop auf der Sony-Pressekonferenz vorgestellt. Und wir fassen alles inklusive der offiziellen Beschreibung und dem Gameplay auf Tatooine zusammen…
Mehrere Modi: Die Coop-Missionen sollen eher kurz sein und können offline, allein, im Split-Screen (Konsolen) oder online gespielt werden.
Survival: Im Survival-Modus dreht sich alles darum, 15 Gegnerwellen zu überleben.
Aufgaben: Im Gameplay-Video sieht man, dass die Spieler einfache Aufgaben erfüllen müssen. Dazu gehören die Eroberung einer Rettungskapsel und das verteidigen dieser.
Begrenzte Anzahl Leben: Anscheinend wird es Respawns geben. Dazu kann man sich weitere Respawns als Pickups aufheben. Im Gameplay-Video haben die Spieler etwa ursprünglich sechs mögliche Respawns gehabt.
Mehr Pickups: Ein weiteres Battle Pickup ist der Orbital Strike. Der wird ähnlich wie der Mörserangriff in Bad Company 2 per Fernrohr herbeigerufen.
Spezifische Maps: Für die Coop-Missionen wurden auf allen Planeten eigene Maps erstellt.
Quelle:Battlefield-4.net
0 Kommentare


Mittwoch 17. 06. 2015
Allgemein
Ghost Recon goes Open World
von MajorWinters

Auf der großen Presseshow zeigte Ubisoft bereits einen fetzigen Zusammenschnitt von Ghost Recon: Wildlands, später am Tag haben wir auch noch eine lange, von den Entwicklern gespielte zusammenhängende Demo gesehen. Außerdem konnten wir zwei Mitglieder des Entwicklerteams über noch offene Frage ausquetschen. Wildlands befindet sich zwar noch in einer Pre-Alpha-Phase, aber es steht jetzt schon ziemlich weit oben auf unserer Beobachtungsliste.

Wildlands spielt in einer gigantischen Welt, die komplett frei befahr-, beflieg- und begehbar sein soll. Das Spiel ist dabei in neun landschaftlich unterschiedliche Regionen unterteilt.

Insbesondere von oben, also etwa aus einem Helikopter heraus, sieht das Terrain atemberaubend und schier endlos aus. Gigantische Berge, Flusstäler, Ackergebiete, ein riesiger Salzsee, überall Dörfer und kleinere Städtchen - ziemlich toll!

Die Frage, die sich hier anschließt: Wie viel Inhalt steckt denn in der gigantischen Welt? Es ist ja nicht so, als würde man wie etwa in einem Fantasy-Rollenspiel hinter jedem Busch eine Kiste voller Schätze finden. Antwort der Entwickler: Man ist noch dabei, Inhalte ins Spiel zu packen. Außerdem soll den Fahrzeugen große Aufmerksamkeit gewidmet werden. Es soll einfach Spaß machen, damit durch die Gegend zu heizen. Wir rechnen also mit viel Landschaft, in der nicht an jeder Ecke die Luzie abgeht.

Der Titel setzt auf eine freie Missionsstruktur. Die Ghosts werden in dem Gebiet abgesetzt und ab da liegt es in den Händen der Spieler, [....]
Gamestar-Preview Ghost Recon
0 Kommentare




« [ 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 ] »